Zurück zur Übersicht

Nummern-Profi

“Berlin ist für ADO das, was New York für Sex and the City ist! Eine andere Stadt wäre für uns gar nicht denkbar!” – Mirit Naim, Konzernfinanzleiterin

Sidestory

Internationale Power für die Zahlen

Bevor sie vor anderthalb Jahren nach Berlin kam, hatte Mirit Naim noch nie einen Wintermantel besessen. Seither versucht sie sich an die klirrend kalten Winter zu gewöhnen. Alles andere liebt sie an der Hauptstadt. Deswegen bereut sie es auch nicht, von ADOs Wirtschaftsprüfer in Tel Aviv nach Berlin gewechselt zu haben. Es gibt immer viel zu tun in der pulsierenden Großstadt – auch im Job. Da ist es nicht verwunderlich, wenn Mirit sagt: „Mein Tag hat nie genug Stunden!“

Alles andere als die stereotype Buchhalterin.

Auf den ersten Blick kann man kaum glauben, dass Mirit bei ADO für die Zahlen zuständig ist. Sie ist energiegeladen und hat ein Lachen, das den Korridor hinunterklingt. Aber sie übertrifft noch andere Erwartungen.

Mirits Arbeit besteht hauptsächlich aus regelmäßigen Finanzberichten. Neben den Geschäftsberichten verwaltet sie auch die Finanzen der ADO-AG und das gesamte Budget des ADO-Konzerns. ADOs Erfolg führt sie auf das Team zurück: „Sie verstehen, wie Berlin tickt.“ Und diese Authentizität ist für sie Teil der Marke.

Die 29-Jährige hat neben Rechnungswesen auch Psychologie studiert und ist in der Nähe von Tel Aviv geboren und aufgewachsen. Sie ist ein Sommermensch und liebt Berlin trotz der kalten Winter. Das einzige, was sie an Berlin nicht so gerne mag: Die einheimische Küche. Aber zum Glück gibt’s in Berlin ja alles.

Stellenangebote

Werden Sie ein Teil von ADO

Sie suchen eine neue Herausforderung und berufliche Perspektiven?

Stellenangebote