Erneut „exzellente Ausbildungsqualität“

mehr erfahren

IHK Berlin würdigt erneut „exzellente Ausbildungsqualität“ bei ADO

  • Auszeichnung für besonderes Engagement in der Ausbildung
  • Neben Pflicht- und Exzellenzkriterien zahlreiche freiwillige Anforderungen erfüllt
  • ADO bietet umfassende Ausbildungsmöglichkeiten für Immobilienkaufleute

Berlin, 20. November 2018 – Dem Berliner Wohnungsunternehmen ADO Immobilien Management GmbH, einer Tochtergesellschaft der ADO Properties, ist bereits zum zweiten Mal das Siegel „Exzellente Ausbildungsqualität“ von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Berlin verliehen worden. Mit dem Siegel würdigt die IHK Berlin Unternehmen, die sich bereits seit längerer Zeit in der beruflichen Ausbildung engagieren und dabei bestimmte Kriterien erfüllen. Die Auszeichnung wurde von Stefan Mathews, Bereichsleiter „Prüfungen Aus- und Weiterbildung“ bei der IHK Berlin, an Eyal Horn, Chief Operating Officer (COO) der ADO Properties, und Melanie Falke, Abteilungsleiterin Personalwesen bei der ADO Immobilien Management GmbH, übergeben.

„Es ist für uns eine wertvolle Anerkennung und ein wichtiger Ansporn zugleich, dass wir schon zum zweiten Mal dieses Siegel von der IHK erhalten haben. Eine solide Ausbildung von Nachwuchskräften hat für unser Unternehmen einen hohen Stellenwert, der sich in entsprechenden Strukturen und Prozessen widerspiegelt. Das IHK-Siegel ist für uns nicht zuletzt ein wichtiges Differenzierungsmerkmal im Wettbewerb um talentierte Nachwuchskräfte“, sagt Eyal Horn, COO der ADO Properties.

Das IHK-Siegel „Exzellente Ausbildungsqualität“ wird jeweils für die Dauer von zwei Jahren verliehen und kann im Rahmen einer Rezertifizierung anschließend erneut vergeben werden, sofern die notwendigen Anforderungen weiterhin erreicht werden. Diese sind von der IHK gemeinsam mit Unternehmen und Verbänden erarbeitet worden. Dabei hat ADO nicht nur sämtliche Kriterien der Kategorien „Pflicht“ und „Exzellenz“, sondern zudem auch zahlreiche freiwillige Kriterien erfüllt.

Zu den Merkmalen einer Ausbildung bei ADO gehören die Übernahme sämtlicher Kosten für den Besuch der Berufsschule, beispielsweise auch für Lehrbücher und Gesetzestexte. Zudem stellt das Unternehmen den Auszubildenden in jeder Fachabteilung einen festen Ansprechpartner für ihre Belange zur Verfügung.

Entsprechende Leistungen vorausgesetzt, werden die Auszubildenden nach erfolgreichem Abschluss ihrer Ausbildung vom Unternehmen in ein festes Arbeitsverhältnis übernommen oder erhalten einen Platz als Werkstudenten angeboten, falls sie nach ihrer Berufsausbildung noch ein Studium in einer für die Tätigkeitsfelder des Unternehmens relevanten Fachrichtung absolvieren möchten.

„Wir wollen unseren Azubis während der Ausbildung möglichst umfassende praktische Erfahrungen vermitteln und binden sie deshalb von Anfang an unmittelbar in unsere internen Prozesse ein. Die Förderung von Eigeninitiative und selbstständigem Arbeiten gehört bei uns ebenso mit dazu wie ein regelmäßiges Feedback. Die Ausbildung bei ADO soll unsere Azubis bei der Realisierung ihrer individuellen Karriereziele unterstützen und auf eine anschließende berufliche Tätigkeit ebenso gut vorbereiten wie auf ein mögliches Studium“, erklärt Melanie Falke, Abteilungsleiterin Personalwesen bei der ADO Immobilien Management GmbH.

Aktuell werden bei der ADO Immobilien Management GmbH insgesamt 16 Jugendliche und junge Erwachsene zur Immobilienkauffrau bzw. zum Immobilienkaufmann ausgebildet, drei weitere absolvieren ein duales Studium.

 

 

Artikel herunterladen

 

Über ADO Properties

ADO Properties ist ein auf Berliner Wohnimmobilien fokussiertes Unternehmen mit einem Immobilienbestand von rund 24.000 Einheiten. Das Unternehmen verfügt über eine vollständig integrierte, skalierbare interne Plattform mit eigener Immobilienverwaltung. ADO Properties übernimmt neben der Verantwortung für den Zustand seiner Wohnungen und Gebäude auch Verantwortung für die Menschen, die Mitarbeiter und das nachbarschaftliche Umfeld. Das Portfolio von ADO Properties konzentriert sich auf zentrale Lagen innerhalb des Berliner S-Bahn-Rings sowie attraktive Bezirke am Stadtrand.